Gemeinsam gegen Blutkrebs!

Bereits seit unserer Gründung im Jahr 2010 engagieren wir uns mit Hilfe zahlreicher Freunde und Förderer im Kampf gegen Blutkrebs. Dabei setzen wir uns als gemeinnütze und mildtätige Stiftung insbesondere für folgende Projekte ein:

Einzelfallhilfe

Infolge der Erkrankung und der anschließenden Therapien geraten einige Betroffene unverschuldet in eine finanzielle Notlage. 

Mit einer Unterstützung in Höhe von 500 Euro stehen wir in dieser schwierigen Situation Patienten und ihren Angehörigen zur Seite.

Sie benötigen Hilfe?

Fruchtbarkeits­­erhaltende maßnahmen

Seit Januar 2018 erstatten wir die Kosten für die Durchführung von fruchtbarkeitserhaltenden Maßnahmen bei jungen Frauen und Männern.

Bislang werden die hohen Kosten dafür – trotz einer Gesetzesänderung, die im Mai 2019 in Kraft getreten ist – noch nicht von allen Krankenkassen übernommen.

Sie benötigen Hilfe?

Forschung

Einige gut- und bösartige Erkrankungen des Blutes sowie des lymphatischen Systems treten so selten auf, dass über ihren Verlauf nur sehr wenig bekannt ist und kaum ein wirtschaftliches Interesse besteht, auf diesen Gebieten zu forschen. 

Damit durch die Forschung immer wieder neue Wege zur Verbesserung der Diagnostik, der Therapiemöglichkeiten, sowie der Lebensbedingungen von Blutkrebspatienten aufgezeigt werden können, stellen wir Gelder für innovative Forschungsprojekte bereit. 

Sie wollen forschen?

Selbsthilfe

Wer sich in der Selbsthilfe engagiert, möchte etwas für die eigene Gesundheit tun und den Umgang mit der eigenen Erkrankung verbessern. Dabei geht es vor allem darum, sich mit anderen Betroffenen zu Behandlungsmöglichkeiten oder den Umgang mit Nebenwirkungen auszutauschen.

Um eine weiterhin nachhaltige und unabhängige Arbeit der Selbsthilfe zu gewährleisten, hat es sich die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe zur Aufgabe gemacht, Selbsthilfeorganisationen für Leukämie-, Lymphom- und Myelom-Patienten finanziell zu fördern.