Im Jahr 2014 haben wir die Tagungsschmiede gegründet. Mit unsere Expertise im Bereich Veranstaltungsmanagement bieten wir Ihnen ein Rundum-Sorglos-Paket für Events und passgenaue Veranstaltungs­konzepte an. Als unser Kunden setzen Sie sich mit Ihrem Auftrag für eine gute Sache ein: Denn die Erträge fließen zu 100% in die Projekte der Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe.

So schaffen wir gemeinsam Raum für Fortbildung, Austausch, Spaß und gesellschaftliche Verantwort­ung.

Aufnahme während eines Seminares

Tagen und Gutes tun

Wer könnte Veranstaltungen, die den Patienten in den Mittelpunkt rücken, besser organisieren, als eine Organisation, die in der Selbsthilfe verwurzelt ist? Kompetent, unkompliziert und offen für ungewöhnliche Ideen und neue Veranstaltungskonzepte.
Prof. Dr. Jutta Hübner
Arbeitsgruppe Prävention und integrative Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.

Ihre Veranstaltung in guten Händen

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und beauftragen Sie uns mit der Organisation Ihrer Veranstaltung. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Seminar, eine Ärztefortbildung, einen Patiententag, einen Kongress, eine Jubiläumsfeier oder eine Benefizveranstaltung handelt. 

Gemeinsam erarbeiten wir ein passendes Angebot zu fairen Konditionen. 

Kontaktieren Sie uns

Michael Söntgen

Michael Söntgen

Eventmanager

Jessica Stoltze

Jessica Stoltze

Eventmanagerin

Janina Filla

Janina Filla

Junior Eventmanagerin

Jonas Richter

Jonas Richter

Auszubildender

Dafür setzen wir die Erlöse ein

Einzelfallhilfe

Oftmals geraten Betroffene nach ihrer Diagnose in eine wirtschaftliche Notlage und wissen nicht, an wen sie sich wenden sollen. Bereits seit 2010 unterstützen wir Betroffene und ihre Familien schnell und unbürokratisch mit finanziellen Hilfen in Höhe von bis zu 500 Euro.

 

Forschung

Forschung bedeutet Fortschritt – und zwar unmittelbar für die Betroffenen und ihre Angehörigen. Denn Untersuchungen der Experten ist es zu verdanken, dass die Lebenserwartungen in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind. Um weiterhin solche Erfolge feiern zu können, fördern wir vielversprechende Vorhaben mit teils fünfstelligen Beträgen. Dabei achten wir besonders auf die Unabhängigkeit der Forschungsprojekte.

Selbsthilfe

Nach der Diagnosestellung haben die Betroffenen die unterschiedlichsten Ängste und Sorgen. Die regelmäßigen Treffen von Selbsthilfegruppen ermöglichen den Austausch mit Gleicherkrankten innerhalb eines geschützten Raumes. Aus diesen Gründen wollen wir Betroffenen weiterhin das Angebot von Selbsthilfegruppen zugänglich machen und stellen dafür jährlich einen fünfstelligen Betrag bereit.