Kostenfreie, telefonische Beratung

Manchmal bleiben auch nach der Lektüre Fragen und Sorgen bestehen, die unter Umständen nicht mit dem behandelnden Arzt geklärt werden können. In diesem Fall können sich Patienten und ihre Familie an die Telefonhotline des INFONETZ KREBS wenden.

Plakat INFONETZ KREBS
Seit 2014 gibt es für alle Rat­suchenden in Sachen Krebs die unabhängige und neutrale Informationsquelle: das INFONETZ KREBS.

Unter der kostenlosen Ruf­nummer 0800 80 70 88 77 bieten die Deutsche Krebshilfe, die Deutsche Krebsgesell­schaft und die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe Information und Beratung für Krebspatienten und Angehörige an.  Dabei kann es sich unter anderem um medizinische Fragen handeln, aber auch um Aspekte der Versorgung, der komplemen­tären Methoden oder um Fragen zum Umgang mit der Erkrankung, bei denen Hilfe­stellungen gegeben werden. Bei Bedarf werden Kontakt­daten von Zentren der Tumor­behandlung, nieder­gelassenen Hämatologen/ Onkologen, Rehakliniken, Krebs­beratungs­stellen oder Selbst­hilfe­gruppen weiter­gegeben

Anfragen von Patienten mit Blutkrebs und ihre Angehörigen werden im Rahmen der Kooperation an die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe weitergeleitet. So haben die Ratsuchenden einen Anlaufpunkt, wo sie sich ernst genommen und gut beraten fühlen.